Während des Volontariats haben wir eine Woche Zeit für ein selbstgewähltes Projekt. Von den alltäglichen Redaktionspflichten befreit, sind den Ideen so gut wie keine Grenzen gesetzt. Von der Chefredaktion gibt es nur eine Vorgabe: Das Projekt soll einen regionalen Bezug haben.

Der Volo-Jahrgang 2018 hat sich mit seinem Projekt „Digital vs. Analog“ der Frage gewidmet, wie sehr digitale Medien die unterschiedlichen Lebensbereiche verändern. Es geht um den Wandel der zwischenmenschlichen Kommunikation, die veränderte Rolle von Sexualität, Fake News, Datenschutz, Smartphone-Sucht, und digitale Eremiten.

Präsentiert haben wir unsere Ergebnisse auf unserer eigenen Website , über die Homepage der Heilbronner Stimme, über deren Instagram- und Facebook-Account, und über Flyer. Natürlich stellten wir die wichtigsten Ergebnisse unserer Arbeit auch in der gedruckten Zeitung dar.

Schnell bekamen wir über das Verbreitungsgebiet hinaus positive Reaktionen, sodass beispielsweise das Medium Magazin über unser Projekt berichtete.